Heute haben auch wir uns dazu entschieden unsere Angebote, Projekte und den offenen Jugendtreff bis Ostern auszusetzen, um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Auch wenn wir bei einigen unserer Veranstaltungen sicher nicht auf 50 Personen kommen würden, wollen wir das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich halten. Schließlich geht es bei dieser Entscheidung nicht nur um die Jugendlichen, die sich in unserem Projekt treffen, sondern darum vor allem Menschen, die zu den Risikogruppen gehören zu schützen!
Wir wollen auf keinen Fall Panik verbreiteten, euch als junge Menschen aber auch bitten: plant eure nächsten Wochen mit Bedacht und vor dem Hintergrund, dass nicht alle eine mögliche Infizierung einfach so wegstecken!

Außerdem wollen wir als Jugendprojekt gern konkrete Hilfe leisten. Ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen gehören zur Risikogruppe. Insbesondere ihnen wird empfohlen Menschenansammlungen zu meiden, um einer Ansteckungsgefahr zu entgehen. Ab heute versuchen wir einen Unterstützer_innenkreis für nötige Einkaufs- und Botendienste aufzubauen. Egal ob Apotheke, Drogerie oder Supermarkt, wir helfen gern.

Für alle Absprachen sind wir unter:
0176-41732701
03834-883375 (Treffpunkt Kirche)
03834-2627 (Dombüro)
oder
zusammen@pek.de zu erreichen.

Wer in seinem Aufgang konkrete Nachbarschaftshilfe leisten möchte kann hier einen Vordruck für den Hausflur runterladen:

das Team der offenen Jugendarbeit der ev. Altstadtgemeinden Greifswalds